16. Juni 2017

Ausflug ins „Tropical Islands“


Es gehört zur langjährigen Tradition der Jugend­berufs­förderung, jedes Jahr die besten Auszubil­denden und Teilnehmer/innen der Berufsvorberei­tung auszuzeichnen und mit einem besonderen Ereignis zu ehren.

Im Rahmen der Auszeichnung „Bester Azubi“ traten kürzlich insgesamt 11 Aus­zu­bil­dende und Teilnehmer/innen der Berufs­vor­be­rei­tung eine gemeinsame Reise ins Tropical Islands an:

Gemeinsam mit Herrn Stiehm (Stützlehrer im Fachbereich Holztechnik) und Frau Rommer (Aus­bil­derin im Fachbereich Hauswirtschaft) begann für alle am 16.06.2017 die Reise ins „Tropical Islands“ nahe Berlin, Europas größte künstliche Erlebniswelt.

Sie liegt etwa auf halbem Weg zwischen Berlin und Cottbus am Rande der Stadt Briesen. Die ehe­ma­lige Luftschiffhalle hat eine Fläche von etwa acht Fußballfeldern und ist 107 Meter hoch. Darin gibt es bei jahreszeitunabhängigen 24 Grad Celsius vielfältige tropische Flora und Fauna. Darin eingebettet befinden sich Regenwald-Zeltplätze, Strände, Rutschen und mehrere Bühnen für kulturelle Veranstaltungen.

Da in der Reise eine Übernachtung inbegriffen war, konnten alle die Attraktionen ausgiebig nutzen und sich fachbereichsübergreifend besser kennenlernen und austauschen.


Lisa-Marie Gürtler im Namen aller Azubis

„Wir, die Auszubildenden der Jugendberufsförderung, möchten uns bei der Geschäftsleitung sowie unseren Begleitpersonen Frau Rommer und Herrn Stiehm recht herzlich bedanken, dass uns dieser erlebnisreiche Ausflug in das „Tropical Islands“ ermöglicht wurde. So bekamen wir die Möglichkeit, uns auf einer anderen Ebene besser kennenzulernen und nahmen gemeinsam an vielen Aktivitäten teil, z. B. Volleyball, Rutschen, Schwimmen und vieles mehr. Wir sind sehr dankbar für diese Auszeichnung und fühlen uns durch die Anerkennung unserer Leistung motiviert und gestärkt, um unsere Ausbildung mit guten Ergebnissen abzuschließen.“






Zurück...