Projekte zur Berufswahlvorbereitung:


Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)
nach § 49 SGB III


JBF-Einleger
Herr Lusche (pdf)

JBF-Einleger
Frau Endter (pdf)

Flyer (pdf)

Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören leistungs­schwächere Schüler/innen, die einen Haupt- oder Förderschul­abschluss anstreben und voraussichtlich Schwie­rigkeiten haben werden, diesen zu er­langen.

Die Auswahl der Jugendlichen erfolgt in Absprache mit dem Berufsberater der Agentur für Arbeit.


Zielsetzung

Die Schüler/innen sollen beim Übergang von der allgemeinbildenden Schule in die Ausbildung individuell unterstützt werden, um ihnen dadurch die berufliche Eingliederung zu erleichtern.

Die Berufeinstiegsbegleitung soll für Schüler/innen insbesondere dazu beitragen, ihre Chance auf eine berufliche Ausbildung deutlich zu verbessern.


Dauer

Die Berufseinstiegsbegleitung beginnt grundsätzlich in den Vorabgangsklassen. Ein späterer Ein­stieg ist im Einzelfall möglich.

Die Förderung endet ein halbes Jahr nach Beginn der beruflichen Ausbildung, spätestens 24 Monate nach Beendigung der allgemeinbildenden Schule. Eine Verlängerung ist nicht möglich.