Betriebsnah - ein erfolgreiches Konzept

Eine qualifizierte Ausbildung bietet den besten Schutz vor Arbeitslosigkeit. Hierfür verfügt un­sere berufliche Rehabilitationseinrichtung über hoch­moderne Werkstätten und eine Übungs­firma.

Die Fachtheorie wird in der Berufsschule ver­mittelt, ergänzt durch begleitende Lernförderung in un­se­rer Einrichtung.

Und: Wir bilden praxisnah aus. Durch hand­lungs­orien­tierte Arbeitsprojekte werden zum ei­nen betriebliche Abläufe während der Ausbildung in unserer Einrichtung simuliert, zum anderen durchläuft kein Teilnehmer seine Ausbildung ohne umfang­reiche Praxis in einem Betrieb gesammelt zu haben.

Wenn man so will, haben wir das „Duale System“ in ein „Triales System“ weiterentwickelt.

Die drei Institutionen Jugendberufsförderung, Be­rufs­schule und Betrieb bilden gemeinsam aus, unterstützen sich gegenseitig und stimmen ihre Aus­bil­dungs- und Unterrichtsteile aufeinander ab.


... ein seit mehreren Jahren erfolgreiches Konzept !




Die enge Kooperation mit Betrieben erhöht den Realitätscharakter der beruflichen Ausbildung, zeigt potentiellen Arbeitgebern die Leistungsfähigkeit unserer jungen Menschen und verbessert somit den Zu­gang zum ersten Arbeitsmarkt. Darüber hinaus können Anforderungen des Arbeitsplatzes und das Leis­tungs­profil der Auszubildenden aufeinander abgestimmt werden.

Für die betrieblichen Einsätze unserer Auszubildenden haben wir mit über 200 Firmen und Institutionen Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen.