Weihnachtsmarkt in der JBF am 7.12.2017 von 15 bis 20 Uhr, Storchmühlenweg 8, 99089 Erfurt
 





BO – Praxisnahe Berufsorientierung in den Gebiets­körperschaften Erfurt Stadt und Landkreis Sömmerda

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

ESF - Europa für Thüringen / Europäischer Sozialfonds für DeutschlandThüringer Ministerium für Bildung, Jugend und SportBundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen

Projektträger

Jugendberufsförderung ERFURT gGmbH in Kooperation mit

  • Handwerkskammer Erfurt
  • Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen e. V.
  • ERFURT Bildungszentrum gGmbH
  • Verein Prof. Herman A. Krüger e. V.

Beteiligte Schulen

  • Staatliche regionale Förderzentren der Stadt Erfurt und des Landkreises Sömmerda
  • Schulen der Stadt Erfurt und des Landkreises Sömmerda mit Schülern im Gemeinsamen Unterricht

Zielstellung

Die Maßnahme ist Bestandteil des Gesamt­kon­zeptes „Praxisnahe Berufsorientierung in den Schuljahren 2017/2018 – 2019/2020 in den Gebietskörperschaften Erfurt Stadt und Land­kreis Sömmerda.

Ziel der Maßnahme ist es, die Teilnehmer/innen zu einer fundierten Berufs­wahl­entscheidung zu befähigen, die Ausbildungsfähigkeit durch eine frühzeitige praxisbezogene und systematische Berufsorientierung zu sichern und so die Berufs­wahl­kompetenz der Schüler/innen zu stärken. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, den Prozentsatz an Schüler/innen, die direkt nach der Schule eine duale Ausbildung beginnen, zu steigern. Zugleich soll durch die Maßnahmen dem ansteigenden Fachkräftemangel entgegen­ge­wirkt werden.

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler mit sonder­pädagogischem Förderbedarf, insbesondere Lernbeeinträchtigte der Klassenstufen 7, 8, 9 und 10.

Berufsfelder

  • Hauswirtschaft
  • Metallbau
  • Holz- und Möbelbau
  • Gastronomie
  • Farb- und Raumgestaltung
  • Spedition, Lager, Logistik
  • Handel und Verkauf