16. August 2021

Kultur passt auch zur JBF –
Support beim Skulpturengarten der Partnerstädte

JBF-Haustechniker Heinz Trefflich (links) zeigt Künstler Yanai Kellner aus Haifa (Israel), wie man erkennt, ob der Beton die richtige Konsistenz hat.





Die letzte Schicht Weißputz auf der Skulptur von Künstler Alphonse Idrissa Traoré aus Kati (Mali)







Unter den Augen der BUGA-Besucher entstand am Erfurter Petersberg Kunst. Vom 2. bis 14. August veranstalteten StadtverwaltungErfurt und Tourismusverein unterhalb der Bastion Leonhard ein internationales Künstlersymposium. In knapp zwei Wochen erarbeiteten neun Bildhauer einen Skulpturenpark. Sieben von ihnen kamen aus Erfurter Partnerstädten, zwei Teilnehmer sind Erfurter.

Auf Bitte des Tourismusvereins wurde die JBF in die Vorbereitung und Durchführung des Symposiums eingebunden. Neben der technischen Sicherstellung mit allerlei Werkzeugen und Maschinen hatten wir auch die Verpflegung der Künstler auf der „Baustelle“ übernommen.

Um unsere Gastfreundschaft unter Beweis zu stellen, wurden alle Beteiligten am 11. August zu einem Grillnachmittag mit musikalischer Umrahmung auf das Werkstattgelände im Storchmühlenweg eingeladen.

Am 14. August konnte dann der Skulpturenpark im Beisein einiger Oberbürgermeister aus den Partnerstädten eröffnet werden.





Zurück...