PULSProjekt zur Unterstützung junger Eltern
mit Beeinträchtigungen / (Lern-)Behinderungen
aus dem Raum Erfurt während der dualen
Berufsausbildung durch die Stärkung der
Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaats Thüringen gefördert.

ESF - Europa für Thüringen / Europäischer Sozialfonds für DeutschlandGesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH

Projektträger

Jugendberufsförderung ERFURT gGmbH

 

Projektlaufzeit

01.09.2009 - 31.08.2011

Zielgruppe



Das Projekt richtet sich an Mütter und Väter

  • in der Berufsausbildung
  • in der Elternzeit, deren Wiedereinstieg in die Ausbildung geplant ist.

Am Projekt werden insgesamt 30 Personen dieser Zielgruppe teilnehmen.

 

Ziele des Projekts

Im Rahmen der beruflichen Erstausbildung in unserer Einrichtung soll jungen Müttern und Vätern ein Angebot unterbreitet werden, das sie unterstützt,

  • die Anforderungen von Familie und Berufsausbildung in Einklang zu bringen,
  • die Berufsausbildung erfolgreich und mit bestmöglichem Ergebnis abzuschließen,
  • Kompetenzen zu erwerben, um den Übergang in die Arbeitswelt meistern zu können.

Unter den Bedingungen der beruflichen Rehabilitation sollen individuell passfähige Strategien entwickelt werden, die für jeden Projektteilnehmer Voraussetzungen und Strukturen schaffen, um den Anforderungen von Familie und Ausbildung gerecht zu werden. Dafür werden Ausbildungskonzepte konsequent am Grundsatz der Inklusion ausgerichtet.

Projektarbeit