Leonardo da Vinci Mobilitätsprojekte

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

ESF - Europa für Thüringen / Europäischer Sozialfonds für DeutschlandNationale Agentur beim Bundesinstitut für BerufsbildungBundesministerium für Bildung und Forschung

Zurück zur Jahresübersicht ...

Mobilität national und international


Am 20. Juni 2012 fanden die diesjährigen „Projekttage zur beruflichen Integration“ ihren Abschluss. Gleich­zeitig erhielten 10 Teilnehmende am Mobilitäts­projekt in Norwegen Ihre „EUROPÄSSE Mobilität“ als Anerkennung für ihre guten Ergebnisse.

Seit 2005 sind die Projekttage zur beruflichen Inte­gration in jedem Fachbereich fester Bestandteil der Vorbereitung auf den Einstieg in das Arbeitsleben.

Zum Inhalt gehörten Exkursionen in Betriebe, bei denen die Jugendlichen mit Angestellten oder Vertre­tern der Leitung ins Gespräch kamen. Sie erhielten Einblicke in unterschiedliche Unterneh­mens­strukturen, Tätigkeitsfelder, Arbeitsabläufe und Stellenanforderungen.

Ein weiterer fester Bestandteil unserer Integra­tions­strategie sind die jährlichen Auslandspraktika. Zur Verbesserung ihrer Chancen auf dem Arbeits­markt absolvierten insgesamt 10 Auszubildende aus den Fachbereichen Holztechnik, Metalltechnik, Farbtechnik und Gastgewerbe ein dreiwöchiges Praktikum auf der Insel Askøy in Norwegen. Sie arbeiteten am Aufbau und der Erhaltung des Vereins­hauses für den dortigen Segelklub mit.

Tradition ist auch, dass die gesamte Veranstaltung von den Auszubildenden gestaltet wird. In diesem Jahr hat Toni Necke aus dem Fachbereich Wirt­schaft / Verwaltung gemeinsam mit Jugendlichen aus den anderen Bereichen die Inhalte der Projekttage vorgestellt.

Das Auslandspraktikum wurde von Isabell Taudien und Patrick Herzog aus dem Fachbereich Gast­gewerbe präsentiert. Die sehr guten Ergebnisse wurden von der Managerin des Transnationalen Projekts aus Norwegen, Liv Skipenes, mit der Übergabe der EUROPÄSSE Mobilität gewürdigt.

Herzlichen Glückwunsch dazu!