Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung

Fachbereich Wirtschaft & Verwaltung

Alle Informationen

Kurzbeschreibung

In den Berufen für Lagerlogistik lernst du, wie man Güter und Waren zusammenstellt, annimmt und für die LKW's belädt und verpackt. Ebenso lernst du, wie du Lieferungen und Waren prüfst, sortierst und fachgerecht einlagerst. Moderne Computertechnik unterstützt dich dabei, den richtigen Lagerplatz innerhalb eines Betriebes zu finden und zusätzlich den Lagerbestand zu überwachen.

In den Berufen für den Verkauf lernst du, wie man Waren, Produkte und Dienstleistungen verkauft. Du lernst, wie du mit den Kunden ins Gespräch kommst und deine neu erworbenen verkäuferischen Talente auch umsetzen kannst. Du lernst aber auch, wie du Warenlieferungen annimmst, die Produkte ordnungsgemäß in die Regale einsortierst, und mit Preisen etikettierst.
Wie du regelmäßig die Warenqualität und Lagerbestand prüfst, lernst du in den Praktikumsbetrieben. Beim Kassieren lernst du, wie wichtig es ist, dass du alle Kassiervorgänge der Reihe nach ausführst und das Wechselgeld richtig an die Kunden zurückgibst.

In unseren Büroberufen lernst du, mit Leidenschaft und kühlem Kopf, bürowirtschaftliche Abläufe sach- und fachgerecht zu erledigen. In unserer Übungsfirma wirst du im Sekretariat eingesetzt, erlernst die Tätigkeiten in der Abteilung Rechnungswesen und lernst das nötige Know-how über das Personalwesen. Du erlernst das Telefonieren mit Kunden, das Bearbeiten der Geschäftspost, den Ein- und Verkauf von Waren und das Schreiben von Rechnungen. Am Ende deiner Ausbildung kannst du deinen Arbeitsbereich kompetent und gewissenhaft selbst managen.

Unsere Übungsfirmen

Für die praxisnahe Ausbildung stehen die Übungsfirma „Hachidori X wear“, „Animall“ und „Jewels of Erfurt“ zur Verfügung. Alle drei Firmen sind Mitglied in einem Verbund von „Übungsfirmen - wohnortnaher beruflicher Rehabilitationseinrichtungen“, welche deutschlandweit vertreten sind. Unsere Auszubildenden werden im Laufe ihrer Ausbildung in verschiedenen Abteilungen eingesetzt und erwerben dort berufsspezifische Qualifikationen.

Übersicht der Berufe

Berufliche Perspektive:
Fachpraktiker/innen für Lagerlogistik sind vorwiegend in Logistikunternehmen, Speditionen und im Handel tätig.

Ausbildungsdauer:
3 Jahre (36 Monate)

Zuständige Stelle:
Industrie- und Handelskammer Erfurt (IHK)

Ausbildungsschwerpunkte / Ausbildungsinhalte (Auszug):

  • Logistische Abläufe, qualitätssichernde Maßnahmen
    (Güter nach Beschaffenheit und Verwendung unterscheiden und handhaben; bei logistischen Organisationsabläufen und an qualitätssichernden Maßnahmen mitwirken)
  • Güter annehmen und kontrollieren
    (angelieferte Waren in Empfang nehmen, auspacken, auf Vollständigkeit und Unversehrtheit kontrollieren)
  • Güter lagern
    (Güter mithilfe von Fördergeräten unter Berücksichtigung von Warenart, Beschaffenheit, Volumen und Gewicht einlagern; Maßnahmen zur Qualitätserhaltung und -verbesserung ergreifen, z.B. Sichtkontrollen durchführen, Waren mit Mindesthaltbarkeitsdatum überprüfen)
  • Inventuren durchführen
  • Güter im Betrieb transportieren
    (Fördersysteme, Hebezeuge oder Regalbediengeräte je nach Güterart und -menge, Wegstrecke, Unfallsicherheit, Umweltschutz- und Kostenaspekten auswählen; Waren in andere Betriebsabteilungen transportieren)
  • Güter kommissionieren
    (je nach Lager- und Kommissionierungssystem bzw. Auftrag Güter zusammenstellen)
  • Güter verpacken
    (geeignete Verpackungsmaschinen und -geräte auswählen, Waren beschriften und kennzeichnen, verbrauchtes Verpackungsmaterial umweltgerecht entsorgen)

Berufliche Perspektive:
Fachlagerist/innen sind in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben und bei weiteren logistischen Dienstleistern tätig.

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre (36 Monate) oder
  • 1 Jahr (12 Monate) nach einer Ausbildung zum / zur Fachpraktiker/in für Lagerlogistik

Zuständige Stelle:
Industrie- und Handelskammer Erfurt (IHK)

Ausbildungsschwerpunkte / Ausbildungsinhalte (Auszug):

  • Güter annehmen und kontrollieren
    (angelieferte Waren in Empfang nehmen, auspacken, auf Vollständigkeit und Unversehrtheit kontrollieren)
  • Güter lagern
    (Güter unter Berücksichtigung von Warenart, Beschaffenheit, Volumen und Gewicht einlagern, Einlagerung dokumentieren, Maßnahmen zur Qualitätserhaltung und- verbesserung ergreifen, Inventuren durchführen)
  • Güter im Betrieb transportieren
    (Kennen von Fördersystemen, Hebezeugen, Waren in andere Betriebsabteilungen transportieren)
  • Güter kommissionieren
    (je nach Lager- und Kommissionierungssystem bzw. Auftrag Güter zusammenstellen)
  • Güter verpacken
    (Güter kundenorientiert verpacken, geeignete Verpackungsmaschinen und -geräte auswählen, Waren beschriften und kennzeichnen, verbrauchtes Verpackungsmaterial umweltgerecht entsorgen)
  • Güter verladen
    (Frachtgewicht und Volumen ermitteln, Güter unter Berücksichtigung von Versandart und Bestimmungsort auf Transportmittel verladen, verstauen und sichern)
  • Güter versenden
    (Versandkosten ermitteln, Versandpapiere mit der Ladung abgleichen)

Berufliche Perspektive:
Fachpraktiker/innen im Verkauf arbeiten im Bereich Einzelhandel, z.B. in Fachgeschäften, Supermärkten, Drogerien und Bäckereien.

Ausbildungsdauer:
2 Jahre (24 Monate)

Zuständige Stelle:
Industrie- und Handelskammer Erfurt (IHK)

Ausbildungsschwerpunkte / Ausbildungsinhalte (Auszug):

  • Warensortiment
  • Grundlagen von Beratung und Verkauf (kunden- und dienstleistungsorientiertes Verhalten, Kommunikation mit Kunden, Beschwerde und Reklamation)
  • Servicebereich Kasse, Rechenvorgänge in der Praxis
  • Marketinggrundlagen (Werbemaßnahmen, Warenpräsentation, Kundenservice, Preisbildung)
  • Warenwirtschaft (Grundlagen der Warenwirtschaft, Bestandskontrolle, Inventur, Wareneingang, Warenlagerung)

Berufliche Perspektive:
Verkäufer/innen arbeiten im Bereich Einzelhandel, z.B. in Fachgeschäften, Supermärkten,
Drogerien und Bäckereien sowie in Modehäusern und Baumärkten

Ausbildungsdauer:

  • 2 Jahre (24 Monate) oder
  • 1 Jahr (12 Monate) nach einer Ausbildung zum / zur Fachpraktiker/in im Verkauf

Zuständige Stelle:
Industrie- und Handelskammer Erfurt (IHK)

Ausbildungsschwerpunkte / Ausbildungsinhalte (Auszug):

  • Warensortiment
  • Grundlagen von Beratung und Verkauf (kunden- und dienstleistungsorientiertes Verhalten, Kommunikation mit Kunden, Beschwerde und Reklamation)
  • Servicebereich Kasse, Rechenvorgänge in der Praxis
  • Marketinggrundlagen (Werbemaßnahmen, Warenpräsentation, Kundenservice, Preisbildung)
  • Warenwirtschaft (Grundlagen der Warenwirtschaft, Bestandskontrolle, Inventur, Wareneingang, Warenlagerung)
  • Grundlagen des Rechnungswesens (Rechenvorgänge in der Praxis, Kalkulation)

Berufliche Perspektive:
Fachpraktiker/innen für Büromanagement arbeiten vorwiegend im Sekretariat in Unternehmen der freien Wirtschaft, in Behörden und Verbänden.

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre (36 Monate)

Zuständige Stelle:
Industrie- und Handelskammer Erfurt (IHK)

Ausbildungsschwerpunkte / Ausbildungsinhalte (Auszug):

  • Büroprozesse
    (Informationsbeschaffung und -aufbereitung, Bürowirtschaftliche Abläufe, Koordinations- und Organisationsaufgaben)
  • Auftragsbearbeitung
    (Auftragsabwicklung, Auftragsabschluss, Auftragsnachbereitung, Finanzbuchhaltung)
  • kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
    (laufende Buchführung, Entgeltabrechnung, betriebliche Kalkulation)
  • Beschaffungs- und Logistikprozesse
    (Bedarfsermittlung, operativer Einkaufsprozess, Lagerwirtschaft)
  • Marketing
    (Vertrieb von Produktion und Dienstleistungen, Kundenbindung und Kundenbetreuung)
  • Unterstützung in der Personalwirtschaft
    (Personalsachbearbeitung, Personalbeschaffung und –entwicklung)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation

Berufliche Perspektive:
Kaufleute für Büromanagement können in allen Unternehmen der freien Wirtschaft, in Ämtern, in Behörden und in öffentlichen Einrichtungen arbeiten.

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre (36 Monate) oder
  • 2 Jahr (24 Monate) nach einer Ausbildung zum / zur Fachpraktiker/in für Büromanagement

Zuständige Stelle:
Industrie- und Handelskammer Erfurt (IHK)

Ausbildungsschwerpunkte / Ausbildungsinhalte (Auszug):

  • Büroprozesse
    (Informationsmanagement, Bürowirtschaftliche Abläufe, Koordinations- und Organisationsaufgaben)
  • Auftragssteuerung und -koordination
    (Auftragsabwicklung, Auftragsabschluss, Auftragsnachbereitung, Finanzbuchhaltung)
  • kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
    (laufende Buchführung, Entgeltabrechnung, betriebliche Kalkulation)
  • Einkauf und Logistik
    (Bedarfsermittlung, operativer Einkaufsprozess, Lagerwirtschaft)
  • Marketingaktivitäten
    (Vertrieb von Produktion und Dienstleistungen, Kundenbindung und Kundenbetreuung)
  • Personalwirtschaft
    (Personalsachbearbeitung, Personalbeschaffung und –entwicklung)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
Nach
oben